Rechtsschutzversicherung

Rechtsschutzversicherung vergleichen und sparen

Rechtsschutzversicherung: Streitigkeiten können schnell entstehen, doch nicht immer kann eine Lösung oder Einigung gefunden werden. Guter Rat ist in vielen Fällen teuer. Dies weiß jeder, der bereits die Dienste eines Rechtsanwalts in Anspruch genommen hat. Eine Rechtsschutzversicherung schafft hier Abhilfe und schützt vor immensen Kosten. Diese sind ganz besonders hoch, wenn der Rechtsstreit vor Gericht landet. Um sich davor finanziell abzusichern, ist der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung empfehlenswert. im folgenden Ratgeber wird alles Wissenswerte erläutert.

Rechtsschutz ist wichtig

Recht zu haben und Recht zu bekommen, sind zweierlei Dinge. Wer Ärger hat, ganz gleich, ob mit einem Nachbarn, dem Vermieter, Arbeitgeber oder einem anderen Verkehrsteilnehmer und sein Recht durchsetzen möchte, sieht sich schnell einmal mit Kosten in der Höhe von mehreren Tausend Euro konfrontiert. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn der Streit vor Gericht endet. Ohne eine Rechtsschutzversicherung ist es daher oftmals unmöglich, zu seinem Recht zu kommen. Viele Verbraucher entscheiden sich wegen der hohen Kosten dagegen, vor Gericht für ihr Recht zu kämpfen. Umso ärgerlicher ist dies, wenn man weiß, dass man eigentlich Recht hat. Wer hingegen eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen hat, ist optimal beraten, in juristischer und finanzieller Hinsicht. Die Versicherung übernimmt die Kosten des Rechtsstreits, beispielsweise für den Anwalt, Zeugen sowie das Gericht. Falls der Versicherungsnehmer die Kosten der gegnerischen Seite tragen muss, werden diese ebenfalls von der Rechtsschutzversicherung übernommen.

Beliebte Fragen zum Thema Rechtsschutzversicherung

Welche Bereiche können mit der Rechtsschutzversicherung abgedeckt werden?

Zu den versicherten Rechtsbereichen gehören beispielsweise Arbeitsrecht, Verkehrsrecht, Miet- und Wohneigentumsrecht. Lohnenswert sind natürlich die jeweiligen Rechtsgebiete mit einem besonders hohen Risiko.

Was bedeutet die verschiedenen Rechtsschutz-Bereiche?

Viele Bereiche sind durch die Rechsschutz-Versicherung abgedeckt

Verkehrsrecht

Versicherte haben die Möglichkeit, Schadenersatzansprüche aus einem Unfall geltend zu machen oder den Vorwurf eines Vergehens abzuwehren. Der Verkehrsrechtsschutz ist aber nicht nur wichtig für Autofahrer, sondern ebenso für Fahrradfahrer und Fußgänger. Ein kleiner Augenblick der Unaufmerksamkeit genügt, dass es zum Verkehrsunfall kommt.

Miet- und Wohneigentumsrecht

Rechtsstreitigkeiten mit dem Vermieter oder Nachbarn sind ebenfalls nicht selten. Hier ist die Mietrechtsschutzversicherung sinnvoll. Das Gleiche gilt für Wohnungseigentümer. Sie haben häufig Streitigkeiten mit dem Hausverwalter oder innerhalb der Eigentümergemeinschaft. Beim Rechtsstreit muss hier jeder für seine Rechtskosten aufkommen.

Vermieterrechtsschutz

Dieser bietet Vermietern Unterstützung im Falle von Einklagen hinsichtlich Mietzahlungen, Räumungen und Ärger mit der Hausverwaltung.

Arbeitsrecht bzw. Berufsrechtsschutz

Hierbei geht es darum, als Arbeitnehmer bei einer Rechtsstreitigkeit mit dem Arbeitgeber Unterstützung zu bekommen, beispielsweise bei einer Kündigung. In der ersten Distanz muss bei einem Arbeitsgerichtsprozess jeder für seine Rechtskosten aufkommen, ganz gleich, ob der Prozess gewonnen wird oder nicht. Der Arbeitsrechtsschutz kann auch hilfreich sein, wenn das Arbeitszeugnis nicht wie gewünscht ausgestellt wird, eine ungerechtfertigte Abmahnung erfolgt oder der Lohn nicht gezahlt wird.

Firmenrechtsschutz

Einzelunternehmer, Personen- und Kapitalgesellschaften sichern sich gegen die verschiedensten Risiken ab, die die Wirtschaft so mit sich bringt.

Privatrechtsschutz

Der private Schutz bietet Leistungen in Vertrags-, Steuer- und Strafangelegenheiten.

Familienrechtsschutz

Die Familienrechtsschutzversicherung übernimmt die Rechtsfälle in fast allen Lebensbereichen des privaten Alltags. Sie leistet für den Vertragsunterzeichner, aber auch für Familienmitglieder und eingetragene Partner.

Die verschiedenen Tarifbestandteile können ganz nach Bedarf einzeln oder in einem Paket abgeschlossen werden. Der Versicherungsschutz kann den individuellen Lebensbedingungen angepasst werden.

Was gibt es beim Abschluss einer Rechtsschutzversicherung zu beachten?

Versicherung vergleichen lohnt sich

Die Höhe der Beiträge richtet sich nach den versicherten Bereichen. Es kann eine Rechtsschutz ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen werden. Die Monatsprämien fallen jedoch regulär höher aus. Die Deckungssumme sollte laut Experten mindestens 300.000 Euro betragen. Die Versicherung zahlt lediglich für Fälle, die nach dem Versicherungsabschluss entstanden sind. Wenn sich bereits davor Konflikte angebahnt haben, müssen die anfallenden Kosten selbst gezahlt werden. Beim Abschluss ist daher zu beachten, dass es eine Wartezeit gibt. Wer die Leistung kurz nach dem Vertragsabschluss beanspruchen möchte, sollte einen Vertrag wählen, in dem diese Klausel enthalten ist. Bevor die Rechtsschutzversicherung abgeschlossen wird, ist es wichtig, die zahlreichen Anbieter und deren Tarife sorgfältig miteinander zu vergleichen. Es gibt zum Teil gravierende Unterschiede in Bezug auf den Preis, die Leistung und den Umfang.

Lohnt sich eine Rechtsschutzversicherung?

Der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung ist sehr sinnvoll. Sie deckt einen weitgehenden Bereich der relevanten Rechtsgebiete ab. Anwälte, Gutachter und Richter arbeiten heutzutage nicht mehr für wenig Geld. Bei einem Rechtsstreit kommen schnell einmal stattliche Beträge zusammen, wenn kein ausreichender Rechtsschutz vorhanden ist. Viele Rechtssuchende scheuen den unsicheren Instanzenweg meist ohne einen entsprechenden Kostenschutz. Wer über eine Rechtsschutzversicherung verfügt, kann sich selbst sowie seinen Lebens- oder Ehepartner und die Kinder absichern. Die Rechtsschutzversicherung übernimmt bei einem Rechtsstreit das finanzielle Risiko, sodass dem Betroffenen keine Kosten entstehen.

Häufige Fragen zur Rechtsschutzversicherung

Ist die Rechtsschutzversicherung sinnvoll?

Ja, das ist sie. Der Versicherer übernimmt die Kosten, die bei der Geltendmachung der Rechte entstehen. Diese werden häufig gescheut, sodass auf das Recht verzichtet wird. Der Rechtsschutz bietet die Möglichkeit, angemessen agieren und sich wehren zu können. Wenn ein Streit durch mehrere Instanzen geht, sind die Kosten ohne eine Versicherung immens hoch.

Welche Kosten werden übernommen?

Hat die Versicherung eine Kostenübernahme zugesagt, kommt sie für alle Kosten auf, die beim Gerichtsverfahren entstehen. Schnell werden für Rechtsanwälte, das Gericht, Zeugen, Gutachter und Sachverständige einige tausend Euro fällig. Bei Auslandsverfahren trägt der Versicherer zudem die Übersetzungskosten für erforderliche Dokumente. Hat der Versicherungsnehmer vor Gericht verloren und muss somit auch die Kosten des Prozessgegners übernehmen, wird dies ebenfalls von der Versicherung bezahlt. Die Deckungssumme spielt hierbei eine wichtige Rolle. Die Prämie kann sehr unterschiedlich ausfallen. Ein Vergleich der Anbieter ist daher empfehlenswert.

Welche Bereiche sind abgedeckt?

Dies kann jeder individuell für sich entscheiden. Ganz nach persönlichem Bedarf wird die Rechtsschutzversicherung aus verschiedenen Bausteinen zusammengesetzt. Sie kann zum Beispiel Privat-, Arbeits- oder Verkehrsrechtsschutz, aber auch eine Kombination beinhalten. Darüber hinaus können noch weitere Bereiche aufgenommen werden, beispielsweise Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz.

Gilt die Rechtsschutzversicherung auch für Angehörige?

Die Leistungen können nach einer entsprechenden Vereinbarung im Vertrag auch Lebens- oder Ehepartner sowie unverheiratete Kinder bis zu einem Alter von 25 in Anspruch nehmen. Der Rechtsschutz gilt für volljährige Kinder, die im Haushalt leben und ihren eigenen Lebensunterhalt noch nicht bestreiten können. Nehmen sie eine Beschäftigung auf, erlischt der Versicherungsschutz. Ausnahmen werden gemacht, wenn sie sich in der Ausbildung oder im Referendariat befinden.

Wie viel kostet der Rechtsschutz?


Verschiedene Faktoren beeinflussen die Höhe der Prämie. Dazu gehören der Umfang des Versicherungsschutzes, also die Lebensbereiche, die über die Rechtsschutzversicherung abgesichert sind, die Deckungssumme sowie Extras, beispielsweise eine Anwalts-Hotline, um auf einen Expertenrat zurückgreifen zu können. Die Tarife für Selbstständige sind teurer als gleichwertige Versicherungen für Angestellte oder Beamte. Der Grund hierfür ist, dass Selbstständige, Freiberufliche und Unternehmer häufiger in Rechtsstreitigkeiten verwickelt sind. Dieses Risiko möchte der Versicherer durch höhere Beiträge ausgleichen.

Was bedeutet die Wartezeit bei einer Rechtsschutzversicherung?

Meist ist eine Wartezeit von drei Monaten vorgesehen. Dies bedeutet, dass der Rechtsschutz erst nach dem Ablauf dieser Zeit zur Verfügung steht. Damit möchte der Versicherer Zweckabschlüsse verhindern. Bei unvorhersehbaren Streitigkeiten, beispielsweise beim Schadensersatz- oder Strafrechtsschutz gilt der Schutz allerdings meist sofort. Beim Wechsel zum Produkt von einer anderen Versicherungsgesellschaft kann eine Anrechnung der Wartezeit beantragt werden, die bei der alten Versicherung bereits zurückgelegt wurde. Dies ist jedoch nur dann möglich, wenn die neue Versicherung das gleiche Risiko versichert und die Wartezeit der vorherigen Versicherung verstrichen ist.

Wie wird bei einem Schadensfall vorgegangen?

Die meisten Versicherungsunternehmen haben eine Hotline, an welcher nähere Informationen zur genauen Vorgehensweise erhältlich sind. Meist ist am Telefon bereits eine umfassende Beratung durch einen Rechtsanwalt möglich. Viele Streitigkeiten können auf diese Weise beigelegt werden. Sollte dennoch ein Anwalt vor Ort benötigt werden, kann die Rechtsschutzversicherung einen geeigneten Fachanwalt empfehlen. Bei freier Anwaltswahl ist es auch möglich, sich selbst einen Anwalt zu suchen. Es ist im Vorfeld jedoch wichtig, sich von der Versicherung bestätigen zu lassen, dass die Kosten übernommen werden.

 

Bildnachweis:
Fotolia.com / © rcfotostock |  156321755
Fotolia.com / © motorradcbr |  62463186

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.